. .

Das Zauberwort zurück ins Leben

Der Name unseres Vereins ist dem Märchen Kalif Storch (W. Hauff) entlehnt. Dort ist "Mutabor" das Zauberwort, mit dem die beiden in Störche verwandelten Protagonisten - der Kalif und sein Wesir - wieder zu ihrer alten Identität zurückfinden.

Die Patienten, die einen erworbenen Hirnschaden haben, erleben eine schwere Beeinträchtigung ihrer gewohnten Identität. Dringendster Wunsch der Patienten und ihrer Angehörigen ist es verständlicherweise, die bisherige Lebensführung und die gewohnten Fähigkeiten zurückzubekommen.

Das lateinische Wort "Mutabor" bedeutet "ich werde verändert werden" oder "ich werde mich verändern". Es beinhaltet damit sowohl die passive als auch die aktive Qualität von Veränderung. Therapie braucht neben der Kompetenz und dem Engagement der Therapeuten auch die aktive Mitwirkung und Anstrengungsbereitschaft der Patienten und die gut dosierte Unterstützung der Angehörigen.

Im Märchen wird mit Hilfe des Zauberwortes die alte Identität zurückgewonnen und eine schöne Prinzessin gibt es obendrein.

Für uns ist die Behandlung dann gelungen, wenn möglichst viele der alten Fähigkeiten zurückgewonnen werden konnten und darüber hinaus trotz verbleibender Einschränkungen eine neue, befriedigende Lebenssituation entstanden ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

Abbildung Weißstorch
Kalif Storch ?