. .

Für wen wir da sind - Patienten

Wir behandeln und beraten Menschen, die eine Schädigung des Gehirns erfahren haben. Die Ursache kann ein Schlaganfall, eine Kopfverletzung bei einem Sport- oder Verkehsunfall sein. Aber auch Entzündungen (Meningitis, Encephalitis), Vergiftungen und Raum fordernde Prozesse (z.B. Tumor) können für bleibende Schäden des Gehirns verantwortlich sein. Manchmal ist auch ein Sauerstoffmangel, der im Rahmen eines anderen Krankheitsgeschehens auftrat (z.B. Herzerkrankung), der Grund für eine Hirnschädigung.

Abhängig von Ursache, Ausbreitung und Ort der Schädigungen im Gehirn können auch nach dem Krankenhausaufenthalt noch erhebliche Beeinträchtigungen der Bewegung, der Kommunikation und/oder der Denk- und Handlungsfähigkeit vorhanden sein.
Die betroffenen Menschen müssen häufig bislang selbstverständliche Handlungen des Alltags wieder neu lernen. Bei einer schweren Schädigung ist eine komplette Rückgewinnung der betroffenen Fähigkeiten nicht möglich. Das bedeutet für die Erkrankten, sich auf die veränderten Verhältnisse langfristig einstellen zu müssen und von einer bleibenden Behinderung auszugehen.

 

 

 

 

 

Patient arbeitet an einem Werkstück

Patient öffnet Flasche

Ein Schlaganfall
oder ein Unfall
können Menschen
jeden Alters
betreffen

 

Patientin auf einem Therapierad